Für die ergotherapeutische Behandlung benötigen sie eine Überweisung vom Hausarzt/Hausärztin oder Facharzt/Fachärztin.

Diese/r sollte eine Diagnose, Zuweisung zur Ergotherapie mit Anzahl der Therapieeinheiten, sowie den Namen der ErgotherapeutIn enthalten.

Die Überweisung (Kopie) bringen sie bitte zur telefonisch vereinbarten 1. Therapieeinheit mit.

Wenn sie sich in dieser Einheit zu einer ergotherapeutischen Behandlung entschließen, lassen sie diese für eine anteilige Rückerstattung der Behandlungskosten,(die Höhe ist abhängig von der Krankenkasse) chefärztlich bewilligen.