Ergotherapie wird von den beiden griechischen Wörtern „ergon“ und „therapeia“ abgeleitet und bedeutet folgendes:

-ergon: Tat, Handlung, Ausführung, das durch die Tat erbrachte Werk,....
-therapeia: Pflege, Heilung, Dienen,.....

 

Ergotherapie geht davon aus, dass „ Aktiv sein“ ein menschliches Grundbedürfnis ist und heilende Wirkung hat. D.h. es werden Menschen unterstützt und begleitet , die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt sind. Ziel ist es sie bei alltäglichen Handlungen und Betätigungen in ihrer persönlichen Umwelt  zu stärken und somit eine Verbesserung der Lebensqualität zu ermöglichen. 

Hauptaufgaben: 

  • Erlernen verlorengegangener Fähigkeiten,
  • Erhalten und Fördern vorhandener Fähigkeiten
  • Erhalten der größtmöglichen Selbstständigkeit und Lebensqualität im Alter

In der Ergotherapie werden unterschiedlichste Aktivitäten, Handlungsabläufe und Materialien individuell an die PatientInnen angepasst. Ergotherapie begleitet vom Säuglingsalter bis ins hohe Alter.